Villa Ructica

Wie alt die ursprünglichen Mauern der Villa Rustica in Mehring sind, ist nicht bekannt. Sicher weiß man jedoch, dass sie um 355 nach Christus durch Germaneneinfälle und mutmaßlich als Folge von Zwangsansiedlungen zerstört wurde. Nach seiner Entdeckung begann 1983 der teilweise Wiederaufbau und die Konservierungsarbeiten. Auf einer Grundfläche von 48 x 29 m entstanden so ca. 25 Räume. Typisch ist der Villentyp mit 2 Ecktürmen und dem Säulengang dazwischen. Die Villa ist für Besucher ganzjährig frei zugänglich, Führungen finden sonntags von April bis Oktober statt. Aus der damaligen Zeit gut erhalten ist die offene Feuerstelle und Überbleibsel der Mosaike und Gemälde an Wand und Decken des Gebäudes. Eine in der damaligen Zeit beliebte Badeanlage ist ebenfalls zu besichtigen.

Bild: VoAreks, wikipedia