Von weitem schon werden die Radfahrer vom alten Fährturm in Schweich, dem Wahrzeichen der Stadt, begrüßt. Ende des 18. Jahrhunderts wurde der Turm erbaut und war, bis 1902 die Pläne für die Errichtung einer Brücke vorlagen, mit einem Turm auf der gegenüberliegenden Moselseite durch ein Seil verbunden. Ein historischer Eisbrecher liegt noch heute am Flussufer und kann besichtigt werden. Vom Wanderparkplatz am Meulenwald ist es nicht mehr weit zu einer beliebten Pilgerstätte. Der Heilbrunnen “Heiligen-Born” liegt direkt neben der Kapelle und hatte im Spätmittelalter den Ruf Kranke zu heilen. Die Molitorsmühle am Föhrenbach ist ein technisches sowie bauliches Denkmal. Hier wurden bis 1972 die Ernten des Ortes verarbeitet. Während einer Führung wird die Wassermühle in Betrieb genommen und zeigt ein Stück Handwerksgeschichte der Region. Aber auch während der regulären Öffnungszeiten lohnt sich für Einzelpersonen der Besuch des Kulturdenkmals.

Direkt zur Internetpräsenz der Stadt Schweich