Quelle: Pixabay

Schloss Stolzenfels

Erst im 19. Jahrhundert wurde das Schloss Stolzenfels in Koblenz in seiner heutigen Form vom preußischen Kronprinzen ausgebaut. Die Bauarbeiten für das Schloss begannen 1826. Unter der Leitung von Karl Friedrich Schinkel und Friedrich August Stüler wurde die einstige Burgruine in ein neugotisches Schloss verwandelt und somit zur preußischen Sommerresidenz. Auch noch heute ist das Schloss mit seiner hellgelben Fassade ein wahrer Blickfang. Zur Bundesgartenschau in Koblenz 2011 wurden das Schloss sowie die Außen- und Gartenanlagen saniert. Besonders die gut erhaltene Inneneinrichtung des Schlosses machen das Bauwerk zu einem bedeutenden Kulturdenkmal Deutschlands. Besucher können aber nicht nur die Außenanlagen bestaunen. Auf sprichwörtlich leisen Sohlen werden die Gäste in Leih-Filzpantoffeln unter anderem durch den Wohnturm und den Rittersaal geführt – eine Zeitreise der besonderen Art.

 

Weitere Informationen zu Eintrittspreisen, Führungen und Öffnungszeiten gibt es hier