SaarbrückenDer Saar-Mosel-Radweg gehört zu den beliebtesten Biker-Routen in Deutschland. Reizvolle Landschaften, abwechslungsreiche Städte und eine Vielzahl an Unterkünften, die auf Radurlauber spezialisiert sind, sorgen dafür, dass keinerlei Langeweile aufkommt. Ein geeigneter Startpunkt ist die saarländische Landeshauptstadt Saarbrücken, von der aus zahlreiche Routen, die im Hinterland beginnen, einen direkten Anfahrtsweg zur Tour entlang beider Flüsse bieten. Bevor es auf dem Saar Mosel Radweg losgeht, kann man zuvor noch ohne Hektik die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt bewundern. Hierzu gehören etwa das prachtvolle Rathaus, das Staatstheater oder das Museum für Vor- und Frühgeschichte, welches sich direkt am Schlossplatz befindet.

Diese Reise anfragen

Die nächste Station, die nach Saarbrücken auf dem Saar-Mosel-Radweg folgt, stellt das rund 60 km entfernte Mettlach dar. Dabei passiert man die unter UNESCO-Schutz stehende Völklinger Hütte, reizvolle Täler, typische Auenwälder und natürlich die mehr als imposante Saarschleife. Die nächste Etappe in Bezug auf den Saar Mosel Radweg stellt jene von Mettlach in das rund 40 km entfernte Trier dar. Auch auf dieser Route vom Saar Mosel Radweg kann man zahlreiche Naturattraktionen erleben. In Trier wiederum bietet es sich an, etwas Zeit auf den Füßen anstatt dem Rad zu verbringen. Besonders sehenswert in Trier sind die Porta Nigra, die Kaiserthermen und der weltbekannte Dom.

PiesportIm Anschluss an Trier geht es nach Piesport über Mehringen, wo die ebenfalls berühmte Villa Rustica vorzufinden ist, Zudem kann man auf dieser Teilstrecke die idylisch wirkenden Weinanbaugebiete, für die die Moselregion bekannt ist, bewundern. Weitere 40 km weiter lockt das malerisch gelegene Traben-Trarbach mit seiner schönen Altstadt ehe es nach Cochem geht. Die mittelgroße Gemeinde ist wiederum berühmt für die alte Reichsburg, die dort bereits seit dem 11. Jahrhundert steht. Nach weiteren 50 km endet der Saar Mosel Radweg mit der Ankunft in Koblenz. Die Stadt, in der die Mosel dem Rhein begegnet, ist bekannt für das Deutsche Eck und die mächtig über die Stadt ragende Festung Ehrenbreitstein.

Wer den Saar-Mosel-Radweg nicht ausschließlich auf dem Rad passieren möchte, sondern eine Kombination aus Schiff-Rad-Reise bevorzugt, findet zahlreiche Möglichkeiten vor, einen solchen Urlaub zu erleben. Mit der MS Patria startet man von Saarburg aus und fährt entlang der Saarschleife mit dem Schiff über Trier, Mehring, Bernkastel-Kues, Zell und Cochem ebenfalls bis nach Koblenz. An Bord ist für jede Menge Unterhaltung für Groß und Klein gesorgt. Allerdings sollte man beachten, dass bei schlechtem Wetter eventuell nicht die gesamte Route abgefahren werden kann, sodass man nur Teile vom Saar-Mosel-Radweg kennenlernt.

Weitere Infos