Der schöne Ort Neumagen-Dhron an der Mittelmosel nennt sich selbst “ältester Weinort Deutschlands”, weil hier ein berühmtes römisches Weinschiff wiederentdeckt wurde. Dieses kann inzwischen auch als Nachbau besichtigt werden. Doch in dem Weinanbaugebiet Mosel rund um Neumagen-Dhron finden sich noch weitere sehenswerte Dinge. Eine mächtige Kastellanlage, deren Fundament aus alten Grabdenkmälern errichtet wurde oder ein archäologischer Rundweg, der auch sehr gut mit dem Fahrrad zu erkunden ist, sind nur zwei der interessanten Anlaufpunkte in und um Neumagen-Dhron. Doch der Ort verfügt auch über moderne Annehmlichkeiten, wie einen Jachthafen und einen Anleger für Passagierschiffe. Zu erreichen ist Neumagen-Dhron über die B 53, die aber erfreulicherweise nicht direkt durch den Ort führt.

Die Wege der alten Römer mit dem Fahrrad erkunden

Der archäologische Rundweg kann von den Radfahrern entweder ganz allein oder mit einem erfahrenen Führer erkundet werden. Dieser hält noch eine Menge an Informationen bereit, die das Leben der Treverer und Römer in der Gegend beleuchten. Nach den Römern geriet die Gegend noch längst nicht in Vergessenheit, denn auch im Mittelalter war die Gegend im Landkreis Bernkastel-Wittlich in Rheinland-Pfalz als strategischer Standort beliebt. Das Weinanbaugebiet Mosel um Neumagen-Dhron gilt auch als Standort der bischöflichen Nicetiusburg, die später zum Erzstift Trier gehörte.

Zur offiziellen Homepage von Neumagen-Dhron