Die bekannte Großlage mit dem anrüchigen, aber durchaus verkaufsfördernden, Namen “Kröver Nacktarsch” beschert Kröv einen überdurchschnittlichen Bekanntheitsgrad. Die Interpretationen zur Namensgebung sind durchaus facettenreich und können vor Ort bestimmt für ein heiteres Gespräch sorgen. Wer durch den beschaulichen Weinort radelt, kann sich die St.-Remigius-Kirche, den Pfarrhof und das Dreigiebelhaus anschauen. Zudem bietet das Dorf eine schöne Moselpromenade, die nach einem Spaziergang auch zu einem anschließenden Besuch in einer Straußwirtschaft einlädt. Das Freibad, die Minigolfanlage und der Weinlehrpfad runden das Freizeitprogramm für Groß und Klein ab. Von Ende August bis Ende Oktober wird in der Weinbrunnenhalle von Kröv jedes Wochenende ein Weinfest gefeiert. Hinzu kommt die St. Remigius Weinkirmes – jedes Jahr am ersten Oktober-Wochenende.

 

Direkt zur Homepage von Kröv

Foto: Friedrich Petersdorff