Quelle: Pixabay

Kloster Stuben

An dem rechten Ufer der Mosel, gegenüber des Ortes Bremm, steht auf einer Halbinsel die Klosterruine Stuben, ein ehemaligen Augustinerinnenkloster aus dem Jahre 1137, welches sich Jungfrauen und Witwen adligen Standes annahm. Mit der Zeit unterlag das Gemäuer immer wieder Um- und Neubauten, was jedoch nicht verhindern konnte, dass der Zahn der Zeit auch vor ihren Toren nicht Halt machte. Deshalb begann man im Jahr 2002, den heute noch bestehenden Mauerbogen zu sanieren und das Kloster als Veranstaltungsort zugänglich zu machen. Die mit der Sanierung einhergehenden Ausgrabungen in und um die Ruine führten zu neuen Erkenntnissen in Bezug auf die vorklösterlichen Besiedlungen in jener Zeit. Heute finden in den Ruinen des Klosters Stuben alljährlich ausgesuchte Veranstaltungen wie Open-Air-Konzerte statt, die durch die perfekte Ausleuchtung der alten Gemäuer für seine Besucher zum unvergesslichen Erlebnis wird.