Bild: Pixabay

Kinheim ist durch eine Brücke mit dem Ortsteil Kinheim-Kindel, etwa in der Höhe von Flusskilometer 116, verbunden. Mitte der 70er Jahre wurden dort bei archäologischen Ausgrabungen neben den Überresten eines alten römischen Hofs aus dem 3. Jahrhundert, auch eine Relieffigur der keltischen Gottheit Sucellus gefunden. Das Original der Figur ist heutzutage im Rheinischen Landesmusum Trier zu sehen. Der Fund wird von Experten als eines der ältesten Zeugnisse für die Anfänge des Weinanbaus in dieser Region eingeschätzt. Auf den schönen Weinhöfen können die Besucher Weine aus den bekannten Kinheimer Lagen wie “Hubertuslay”, “Rosenberg” und “Römerhang” probieren, die auf den etwa 120ha großen Rebflächen des Ortes gedeihen. Das Wein- und Frühlingsfest mit Oldtimertreffen am Pfingstwochenende sowie das Wein- und Straßenfest am 4. Wochenende im August ist bei Einheimischen wie Urlaubern gleichermaßen beliebt.

 

Direkt zur Webseite von Kinheim