Calmont

Calmont – ein Name der bei Riesling-Liebhabern wie Musik in den Ohren klingt. Denn hier, auf Europas steilstem Weinberg zwischen Bremm und Ediger-Eller, werden die Reben für diesen edlen Tropfen kultiviert. Über 60 Grad neigt sich der Hang an manchen Stellen. Wer den Calmont zu Fuß erklimmen will, kann über den Höhenstieg nach oben kraxeln. Auf 293 m über der Mosel liegt der Gipfel des Calmonts. Lohnenswert ist allerdings auch der Ausblick auf den Calmont und die märchenhaft geschlungene Moselschleife vom gegenüberliegenden Kloster Stuben. Benannt wurde der Berg nach seinem ursprünglich lateinischen Namen “caidus mons”, was soviel bedeutet wie “warmer Berg”. Die Ernte der von der Sonne verwöhnten Trauben erfordert nach wie vor viel Handarbeit. Mit 33ha ist der Bremmer Calmont die größte zusammenhängende Anbaufläche des Calmonts.